4. OHA Mission

Am 11.02.2017 startet die 4. Mission von OHA (Orthopädische Hilfe Afrika) nach Burkina Faso frei übersetzt ??, dem "Land der aufrechten Menschen" . In einem der ärmsten Länder der Welt ist die Arbeitsfähigkeit die einzige Garantie zu überleben. Das Team von OHA bestehend aus Dr. Etienne Heijens, Dr. Christoph Meister, Andrea Laufer, Steffen Walter und Kerstin Schäfer versorgt vor Ort unter einfachsten Bedingungen Menschen, die ihre Geh- und damit Arbeitsfähigkeit verloren haben mit künstlichen Hüftgelenken. Die vornehmlich sehr jungen Menschen im Alter zwischen 19 und 45 Jahren sind häufig die Ernährer einer ganzen Familie. Neben den Operation liegt der Schwerpunkt in der Ausbildung der afrikanischen Kollegen vor Ort und der Verbesserung der Infrastruktur im dortigen Krankenhaus.
In diesem Jahr sind wieder mindestens 40 Operationen geplant. Die Sprechstunde vor Ort beginnt am 12.02.2017. Innerhalb von 2 Tagen werden aus etwa 150 -160 Hilfsbedürftigen nach festen Kriterien ca. 40 Patienten sorgfältig ausgewählt, die dann in den folgenden Tagen operiert werden. Jede einzelne Operation ist dort eine besondere Herausforderung.
In regelmäßigen Abständen werden wir live berichten.

News-Blog

Am frühen Sonntagmorgen ist das OHA Team gesund, erschöpft aber mit gutem Gefühl von der 4.Mission zurück gekehrt.
Am Freitag wurden noch 5 Hüft- TEP Implantationen mit zum Teil höchstem Schwierigkeitsgrad erfolgreich durchgeführt. Am Samstag (Abreisetag) wurden noch alle Patienten visitiert und die postoperativen Röntgenaufnahmen gesichtet und dokumentiert. Allen von uns versorgten Patienten ging es sehr gut. Danach hieß es Aufräumen Einpacken und Abschied nehmen.
Insgesamt haben wir 36 Hüft TEP Implantationen innerhalb von 9 Op Tagen durchgeführt. 2 Patienten wurden beidseitig operiert und können nun, genau wie alle anderen wieder schmerzfrei Gehen und in Kürze wieder ihrer Arbeit nachgehen und ihre Familien ernähren.
Wir danken allen Unterstützern von OHA auch im Namen unserer Patienten und hoffen auf weitere vielleicht noch größere Unterstützung für die nächsten Missionen, denn nach der Mission ist vor der Mission! Der Termin für 2018 steht. Es ist der 10. Februar 2018. Bis dahin ist noch viel zu tun um die Mission finanziell zu sichern um damit wieder den Ärmsten der Armen eine Chance zu geben auf die Beine zu kommen!

Viele Grüße 
Ihr OHA Team

2. März 2017

Das Bild zeigt den 
Vater und Ernährer von 5 Kindern mit beidseitiger Hüftkopfnekrose 3 Tage nach Hüfttotalendoprothese links  Weitere 2 Tage später haben wir auch die rechte Seite operativ mit einer Hüft TEP versorgt.

Das Bild zeigt eine junge Mutter mit ihrem 2 Monate altem Baby 3 Tage nach Hüft TEP links.

Das Bild zeigt vier Patientinnen 3 Tage nach Hüft TEP, einen Tag vor Entlassung. Im Hintergrund Dr. Heijens und Kerstin Schäfer bei Visite.

 

Bisher hat das OHA Team jeden Tag, auch Samstag und Sonntag zwischen 4-5 Patienten operiert!

 

 

 

 

 

 

20. Februar 2017

Heute war ein schwerer Tag für das OHA Team!
Direkt während der ersten Operation versagte unser Kompressor. Dieser sorgt für die Druckluft, die unsere Bohrmaschinen und Fräsen benötigen. Wir mussten eine Operation unvollständig beenden und eine Operation verschieben. 
Die erste Patientin werden wir in 3 Tagen nochmals operieren müssen.
Mit einem großen Kraftakt und einem Op Tag bis fast 20.00 Uhr konnten wir trotzdem 4 anstelle von 5 Patienten versorgen.
Das funktioniert nur wenn. Alle zusammen arbeiten und das gleiche Ziel vor Augen haben. Auch dafür steht OHA!

(im Bild rechts: "Hohe Hüftluxation rechts" im Bild unten: "der ausgebaute Kompressormotor")

 

15.Februar 2015

Heute war der erste Operationstag. Wir waren von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr beschäftigt und haben 4 Patienten erfolgreich operiert. Keine der Operationen ist mit den Fällen in Deutschland zu vergleichen.
Das Team hat großartige Arbeit geleistet. Häufig muss improvisiert werden, ohne das die Qualität oder das Ergebnis leidet.
Kerstin und Steffen hatten heute ihr "afrikanisches OP-Debüt"!
Jetzt sitzen wir erschöpft aber zufrieden zusammen resümieren und entspannen. Morgen geht es weiter 5 Operationen sind geplant.
2 davon sind schon von der Ausgangslage als extrem schwer einzustufen!

OHA! Allez allez!           .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14. Februar 2017

Heute geht es los! Nach zwei vollen Sprechstundentagen mit über 100 Patienten, darunter auch einige zufriedene Patienten aus den Vorjahren (s. Foto), steht nun unser OP-Programm für die nächsten 10 Tage. Heute starten wir direkt mit 4 OPs, 35 weitere sollen folgen. Und nachdem gestern Abend auch Christoph angekommen ist, sind wir nun nicht mehr zu bremsen!

 

 

 

 

 

14. Februar 2017

Next stop Ouagadougou! Wir, Etienne, Kerstin, Andrea und Steffen, sind nun endlich auf dem Weg nach Burkina Faso, um morgen mit der Sprechstunde anzufangen - und wenn Montag dann Christoph zu uns gestoßen ist, werden wir Dienstag planmäßig mit den Operationen beginnen!

 

 

 

11.Februar 2017

Liebe OHA!-Freunde und -Unterstützer,

 

an diesem Samstag fliegen wir wieder in die Ferne…to the valley below… Ouga, Burkina !!

Die 4. OHA!-mission startet durch. Wir sind gut drauf, fühlen uns bestens vorbereitet und freuen uns unsere Freunde wiederzusehen !! Über die OHA!-App werden wir, nahezu, täglich mit Text, Fotos und Videos berichten. Feel free to follow us !! Die App gibt es, kostenlos, im App-Store via Suche: „oha-ev“, oder mit dem angefügten QR-Code

Drückt uns die Daumen, damit wir Eurer Unterstützung mit guter Arbeit würdig bleiben.

 

Wir werden Alles geben !!!

Und auch wenn wir kein Umweltverein sind, ist dies unser Lied für diese Mission.. bevor die Katastrophe „abgeschafft“ wird…

The rising tide !!!

https://www.youtube.com/watch?v=Fhj-Cav2API

oder etwas „anders politisch“..you can knock, knock, knock, knock, knock on my door !!!

https://www.youtube.com/watch?v=N-tqJ5OGkYo

 

 

Euer OHA!-Missionteam,

Andrea Laufer,

Kerstin Schäfer,

Steffen Walther,

Christoph Meister,

Etienne Heijens,

sowie die Unentbehrlichen „daheim“: Sabine Anacker und Manu Jeck

11. Februar 2017

Prof. Dr. Gian Salzmann

Gelenkerhaltende Kniegelenkschirurgie inklusive Achskorrekturoperationen, Knorpelchirurgie, minimal-invasive Operationstechniken, arthoroskopische Operationen, Sporttraumatologie, Sportmedizin

Dr. Martin Scholz

Hüftarthroskopie, Kniearthroskopie, Schulterarthroskopie, zertifizierter Fußchirurge, Chirotherapie, Hygiene Arzt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gelenkzentrum Rhein-Main