Herzlich Willkommen

Bitte wählen sie die Website aus, welche Sie besuchen möchten.

Um weitergeleitet zu werden, klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo.

Ihre Orthopäden im Rhein-Main Gebiet

Ihr ganzheitliches Gesundheitskonzept

Ihre orthopädische Privatklinik

Haben Sie Fragen? 06146 – 8329500
DE

Einengungen der Sehnenfächer

Erfahren Sie mehr über unseren Fachbereich und unsere Behandlungsmöglichkeiten

Einengungen der Sehnenfächer

Wichtige Informationen auf einen Blick

Tenovaginitis stenosans de quervain (TVS)

Meist chronisch rezidivierender bis subakuter Reizzustand der kurzen Daumenstrecksehne (EPB) und langen Daumenabspreizsehne (APL) im ersten Streckerfach des Handgelenkes.

Meist durch neue, ungewohnte oder verstärkte körperliche Belastung ausgelöst. Auch rheumatisch oder durch direkten Anprall nach Trauma möglich.

Im floriden Entzündungsstadium oft typisches Schneeballknirschen an den genannten Sehnen palpabel.

Die Umkreisung markiert das erste Streckerfach des Retinaculum extensorium. Hindurch verläuft der APL und EPB. Als anatomische Variation kann das Fach des APL gedoppelt angelegt sein und ist dann separat zu dekomprimieren.

 

Die Funktion des vorderen Kreuzbandes

Meist chronisch rezidivierender bis subakuter Reizzustand der kurzen Daumenstrecksehne (EPB) und langen Daumenabspreizsehne (APL) im ersten Streckerfach des Handgelenkes.

Meist durch neue, ungewohnte oder verstärkte körperliche Belastung ausgelöst. Auch rheumatisch oder durch direkten Anprall nach Trauma möglich.

Im floriden Entzündungsstadium oft typisches Schneeballknirschen an den genannten Sehnen palpabel.

Die Umkreisung markiert das erste Streckerfach des Retinaculum extensorium. Hindurch verläuft der APL und EPB. Als anatomische Variation kann das Fach des APL gedoppelt angelegt sein und ist dann separat zu dekomprimieren.

 

Online Termin buchen

Nutzen Sie unser interaktives Terminbuchungstool um Ihren Termin bei einem zu Ihrem Anliegen passenden Spezialisten zu buchen.

 

JETZT BUCHEN

Behandlungsablauf - Einengungen der Sehnenfächer

Die Behandlung von Einengungen der Sehnenfächer hängt je nach Typ des Syndroms ab und ist in den unten gelisteten Reiter detailliert beschrieben.

Symptome

Schmerzen bei Streckung und Abspreizung des Daumens, Schwellungen über dem ersten Strecksehnenfach, Schneeballknirschen bei Bewegung des Daumens, positiver Finkelstein-Test mit Schmerzen, wenn der Daumen in die Faust eingeschlagen wird und dabei das Handgelenk nach ellenseitig abgespreizt wird.

Konservative Therapie

Temporäre Ruhigstellung im Unterarmgips mit Daumeneinschluss, lokale Infiltrationen einmalig auch mit Steroidzusatz möglich.

Hierunter häufig Besserung der Beschwerden, bei Rezidiven Empfehlung zu Operation.

Anästhesie

Operation ist ambulant in Lokalanästhesie, intravenöser Regionalanästhesie oder axillärer Plexusanästhesie durchführbar.

OP-Verfahren

Über eine bogenförmige Inzision wird das erste Streckerfach dargestellt und gespalten.

Der Ramus superficialis nervi radialis verläuft mit seinen Ästen direkt durchs Wundgebiet und ist sicher zu schonen.

Narbige Verwachsungen der Nervenäste können sonst hartnäckige Restbeschwerden verursachen.

Wir führen diese Operation daher immer mit Lupenbrille in Oberarmblutleere durch.

Nachbehandlung

Direkte Greif- und Bewegungsübungen verhindern narbige Verklebungen der Sehnen. Eine Schonung oder Ruhigstellung ist nicht sinnvoll.

Konservative Therapie

Eine einmalige Steroidinjektion kann erwogen werden.

Die degenerierende Wirkung muss aber kritisch abgewogen werden. Sehnenrupturen nach Injektionen sind in der Literatur beschrieben.

Daher empfehlen wir primär die operative Dekompression des Ringbandes.

Anästhesie

Wir führen diese ambulante Operation im Handgelenksblock, intravenöser Regionalanästhesie oder axillärer Plexusanästhesie durch.

OP-Verfahren

Kleine quere Inzision in der Hohlhand über dem A1 Ringband, sichere Schonung der Gefäß-Nervenbündel für die Finger durch Hakenschutz.

Spaltung des Ringbandes und Kontrolle des Sehnengleitverhaltens, ggf. begleitende Sehnentrimmung und/oder partielle Tenosynovektomie notwendig.

Die Operation wird am Gelenkzentrum Rhein-Main in Oberarmblutleere und Lupenbrille ausgeführt, um maximale Sicherheit bieten zu können.

Nachbehandlung

Fünf Tage elastischer Kompressionsverband, danach funktionelle Eigenübungen in der Regel ausreichend.

Keine Schonung oder Ruhigstellung des Fingers um eine Vernarbung und Verklebung der Sehnen im Wundgebiet zu verhindern.

Online Termin buchen

Nutzen Sie unser interaktives Terminbuchungstool um Ihren Termin bei einem zu Ihrem Anliegen passenden Spezialisten zu buchen.

 

JETZT BUCHEN

Unsere Handchirurgie-Spezialisten

Prof. Dr. med. B. Gladbach
HAND, ELLENBOGEN
Dr. med. L. Nowak
HAND, ELLENBOGEN

Anamnesebogen

Gerne können Sie sich vor Ihrem Termin unseren Anamnesebogen herunterladen und vorab Zuhause und in Ruhe ausfüllen. Bitte denken Sie bei Ihrem Erstbesuch sowohl an den ausgefüllten Bogen als auch Ihre Krankenversichertenkarte.

Unsere Standorte

Hochheim

Frankfurter Straße 94
65239 Hochheim

Tel: 06146 - 8329500

Öffnungszeiten:

Mo. - Di. & Do. 08:00 - 18:00
Mi. & Fr. 08:00 - 13:00

Wiesbaden

Wilhelmstraße 30
65183 Wiesbaden

Tel: 0611 - 17078500

Öffnungszeiten:

Mo. - Di. 08:00 - 18:00
Mi. & Fr. 08:00 - 13:00
Do. 08:00 - 18:00

Mainz

Palazzo, Weißliliengasse 1
55116 Mainz

Tel: 06131 - 6338670

Öffnungszeiten:

Mo. - Di. & Do. 08:00 - 18:00
Mi. 08:00 - 13:30
Fr. 08:00 - 13:00

Bad Camberg

Limburger Straße 50
65520 Bad Camberg

Tel: 06343 - 9349080

Öffnungszeiten:

Mo. - Di. & Do. 08:00 - 18:00
Mi. & Fr. 08:00 - 13:00

Hochheim

Frankfurter Straße 94
65239 Hochheim

06146 – 8329500

Wiesbaden

Wilhelmstraße 30
65183 Wiesbaden

0611 – 17078500

Mainz

Palazzo, Weißliliengasse 1
55116 Mainz

06131 – 6338670

Bad Camberg

Limburger Str. 50
65520 Bad Camberg

06434 - 9349080

Buchen Sie Ihren Termin online

© 2022 Gelenkzentrum Rhein Main
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Websitenavigation zu verbessern, die Websitenutzung zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close